Die Klarinette gehört zur Familie der Holzblasinstrumente. Es gibt zwei verschiedene Griffsysteme für die Klarinette. Das deutsche System oder auch Oehler-Klarinette genannt, und das französische System, auch Böhm-Klarinette genannt. In Deutschland wird überwiegend die Oehler-Klarinette verwendet, während in unseren Nachbarländern (Belgien, Niederlande) die Böhm-Klarinette bevorzugt wird. Zur Klarinettenfamilie gehören die kleine Es-Klarinette, die C-Klarinette, die am meisten benutzte B-Klarinette, die A-Klarinette, die etwas größere Alt-Klarinette, das Bassethorn, die große Bass-Klarinette und die Kontrabass-Klarinette. Seit dem 18. Jahrhundert findet die Klarinette Verwendung im klassischen Sinfonieorchester, in der Kammermusik und im Blasorchester, wo sie meist chorisch besetzt wird. Als vielseitig verwendbares Instrument wird es auch in Bigbands, Jazzbands und der Tanzmusik eingesetzt. Auch als Soloinstrument ist die Klarinette durch alle Epochen sehr beliebt.

Kosten und Pflege

Der Preis für eine gute Schülerklarinette liegt um 1000Euro. Von billigeren Instrumenten ist abzuraten, da sie oft schwerer zu spielen sind. Viele Musikgeschäfte bieten mittlerweile auch einen Mietkauf an. Manchmal ist es aber auch möglich, ein gutes gebrauchtes Instrument zu bekommen.
Bevor Sie ein Instrument kaufen, empfehlen wir Ihnen, sich vorab von unseren Lehrern und Lehrerinnen beraten zu lassen. Da beim Spielen Feuchtigkeit in der Klarinette entsteht, muss die Klarinette nach jedem Spielen ausgewischt werden.

Anfangsalter

Entscheidend für die Frage, ob ein Kind Klarinette lernen kann ist weniger das Alter, als vielmehr die körperliche Entwicklung des Kindes. Die zweiten Frontzähne sollten schon vorhanden sein. Die Voraussetzungen für den Anfang auf der Klarinette haben manche Kinder schon mit 8 Jahren, anderen erst mit 10 Jahren. Für den Unterricht sind keine musikalischen Vorkenntnisse erforderlich. Gleichwohl wirken sich Vorerfahrungen positiv aus.

Der Unterricht

Die Unterrichtsstunden an der Musikschule Baesweiler werden von diplomierten Musiklehrerinnen und Musiklehrern erteilt, die Ihr Studium an einem Konservatorium oder an einer Musikhochschule absolviert haben. Der Lehrer / die Lehrerin wird dem Schüler/der Schülerin die richtige Spielweise und Handhabung des Instruments in professioneller Weise vermitteln. Die Unterrichtszeiten werden mit dem Lehrer / der Lehrerin abgesprochen.

Üben

Um ein Instrument spielen zu können wird von den Schülern erwartet, dass Er oder Sie regelmäßig zu Hause übt. Das Üben soll einen festen Platz im Tagesablauf der Schüler haben. Die Dauer der täglichen Übungen ist abhängig von Alter, Niveau und Motivation des Schülers.

Beratungsgespräch

Ein persönliches Beratungsgespräch mit dem Musikschulleiter kann jederzeit vereinbart werden.
Selbstverständlich können Sie auch unser Büro im Gymnasium Baesweiler jeden Dienstag von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr (außer in den Ferienzeiten) besuchen. Frau Bontenbroich (Sekretariat) und Herr Aarts (Musikschulleiter) stehen Ihnen für sämtliche Fragen und zur Anmeldung zur Verfügung.

Unterrichtsgebühren / Anmeldung

UnterrichtseinheitPreis pro Monat/Person
30 Minuten
61,50€
45 Minuten
86,00€
2-er Gruppe 30 Minuten
32,50€
2-er Gruppe 45 Minuten
44,00€










Weitere Informationen zu unseren Unterrichtsgebühren finden Sie in unserer Gebührenordnung.